Ruderklub geschlossen – Rudersport zu Zeiten des Virus

Welche Stellungsnahmen der Ruderverbände gibt es zur Zeit? Was rät man uns in der momentanen Zeit? Ist dein Ruderklub geschlossen? Es ist nicht einheitlich in Europa.

Ruderverband Österreich

Sport Austria-Präsident Hans Niessl appelliert an Österreichs Sportvereine, „das Vereinsleben auf das absolut Nötige zu reduzieren, damit wir die Ausbreitung des Virus in den Griff bekommen“. Sport Austria vertritt über seine Dach- und Fachverbände über 2 Millionen Mitglieder in 15.000 Sportvereinen. Bereits am Freitag hat Sport Austria als Reaktion auf die Pressekonferenz der Bundesregierung ihren Mitgliedern empfohlen, „den Betrieb der Sportverbände und Sportvereine auf das Notwendigste zu beschränken bzw. wo möglich einzustellen“.

Die Regierung sagt: Fitnessstudios, Sportplätze und Spielplätze sind geschlossen. Sport und Spazieren gehen darf man nur noch alleine oder mit den Menschen machen, mit denen man zusammenwohnt. Government Austria: https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20200319_OTS0147/vizekanzler-kogler-corona-massnahmengesetz-kein-freibrief-fuer-exzessiven-outdoor-sport

Schweizer Ruderverband – Swiss Rowing

Coronavirus affects rowing clubs

Ruderklub geschlossen: Am Tag nach Erklärung des Notstands in der Schweiz durch den Bundesrat stellen wir fest, dass Verunsicherung darüber besteht, was noch erlaubt und was nicht mehr gemacht werden darf. Auch bei den Ruderclubs. Alle Vereinsaktivitäten sind verboten!

SWISS ROWING INFORMIERT: 

Die Aussage des Bundesrates vom 16. März 2020 war deutlich: aufgrund der «aussergewöhnlichen Lage» in der Schweiz müssen Sport- und Freizeiteinrichtungen bis mindestens am 19. April 2020 geschlossen bleiben. Öffentliche und private Veranstaltungen, unabhängig der Personenzahl, sind bis mindestens am 19. April 2020 verboten.

Nach COVID-19 Verordnung 2, Art. 6 können keine Vereinsaktivitäten durchgeführt werden. Das schliesst auch die Rudervereine und ihre Bootshäuser ein. Für den Rudersport bedeutet dies, dass nebst den bereits untersagten Wettkämpfen und Ausbildungslehrgängen, auch Vereinstrainings und Lager nicht stattfinden dürfen. Wer sich nicht an die Anordnungen hält, muss gemäss Art. 10d der COVID-19 Verordnung 2 mit Bestrafung rechnen.

RUDERINNEN UND RUDERER DENKEN UND HANDELN SOLIDARISCH

Es braucht aktuell die Solidarität von uns allen. Solidarität ist ein zentraler Wert, der die Ruderclubs und viele Vereine seit jeher auszeichnet. SWISS ROWING ruft alle Ruderclubs in der Schweiz dazu auf, alles zu unternehmen, um die weitere Verbreitung des Coronavirus zu stoppen und sich an die verhängten Massnahmen zu halten. Der Schutz der ganzen Bevölkerung und aller Ruderinnen und Ruderer hat in dieser aussergewöhnlichen Zeit oberste Priorität.

SWISS ROWING arbeitet größtenteils zuhause und bedankt sich bei allen Ruderinnen und Ruderern für das Verständnis für diese ausserordentliche Situation und die Umsetzung der Anordnungen des Bundes und der Kantone.

Deutscher Ruderverband:

Ruderklub geschlossen? Vereinzelt wurde – zumendest gestern noch gerudert. Der deutsche Verband hat in den letzten Tagen folgendes Statement veröffentlicht:

  • Wir empfehlen allen Vereinen, bis auf weiteres den Wettkampfbetrieb auf allen Ebenen auszusetzen.
  • Wir empfehlen, alle geplanten Wanderfahrten oder geselligen Unternehmungen bis auf weiteres auszusetzen. Die ersten DRV-Wanderfahrten werden zunächst abgesagt.
  • Wir empfehlen, die Gremienarbeit auf Vereins- und Landesebene einzustellen und den notwendigen Austausch in Form von Telefonkonferenzen oder Onlinekonferenzen vorzunehmen. Präsenzsitzungen der Gremien des DRV sind ab sofort ausgesetzt.
  • Wir empfehlen allen Vereinen, zunächst auf Trainingseinheiten in geschlossenen Räumen auf engem Raum zu verzichten. Dies betrifft insbesondere Training in Kraft- und Ergometerräumen. Training sollte ausschließlich im Freien oder in gut gelüfteten Räumen, in kleinen Gruppen und unter Verzicht auf Körperkontakt erfolgen.
  • Wir empfehlen allen Vereinen, vorerst keine Trainingslager im Ausland durchzuführen und von Gemeinschaftsfahrten ins Ausland abzusehen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.