RowPerfect Shop subscribe to newsletter

Mit Mentaltraining zu mehr Erfolg!

Die Momente, wo die Mannschaft den Startschuss hört bis zum Ende des Rennens sind die härtesten Minuten eines … read more

Share this Post

Advertisements

Die Momente, wo die Mannschaft den Startschuss hört bis zum Ende des Rennens sind die härtesten Minuten eines Ruderers. Was könnt ihr tun, um sicherzustellen, dass all eure Vorbereitung perfekt waren? Mit Mentaltraining zu mehr Erfolg!

Es ist klar, dass ihr euch einem umfangreichen körperlichen Training unterzogen habt. Aber wie gut wurde euer Kopf auf den Wettkampf vorbereitet?

Es ist entscheidend, dass sowohl Athleten, als auch Trainer das richtige Mentaltraining vornehmen. Und das in Ergänzung zu all den körperlichen Vorbereitungen!

Wie bereiten sich die besten Athleten mental vor?

Einige wenige Athleten versuchen, sich in den Geisteszustand zurückzuversetzen, in dem sie sich befanden, als sie das letzte Mal ihre beste Leistung gezeigt haben. Andere Athleten versuchen die mentale Oberhand zu gewinnen, indem sie so viel wie möglich über die gegnerische Besatzungen herausfinden. Andere versuchen, dies zu ignorieren und sich ausschließlich auf ihre Technik zu konzentrieren.

Jeder Athlet hat seinen eigenen Ansatz, um einen optimalen mentalen Zustand zu erreichen. Daher ist es für euer Team unerlässlich ein starkes Kommunikationsverständnis aufzubauen.

Wie könnt ihr euch vorbereiten?

Eine Art Tage- oder Logbuch zu führen kann euch helfen Details vergangener Leistungen und Fehlschläge zu dokumentieren. Versucht all die Dinge aufzuschreiben, an die ihr euch erinnern könnt, die zu einem Sieg geführt haben. Es ist entscheidend diese ausschlaggebenden Details herauszufiltern.

Notiert dafür zum Beispiel:

  • Eure Routine vor dem Rennen, an Land und auf dem Wasser
  • Welche Aufwärm-Übungen ihr gemacht habt
  • Welche Musik ihr dabei gehört habt
  • Das letzte Gespräch mit den Trainern oder Steuerleuten
  • Wie lange und was ihr vorher gegessen habt
  • Was ihr anhattet
  • Den Wettkampfplan

Es ist auch hilfreich das Rennen im Voraus schon mal im Kopf durchgeführt zu haben. (Diese Technik ist allgemein als Autosuggestion bekannt.) In dieser Übung könnt ihr euch sich verschiedene Szenarien wie Wetterschwankungen, Geräteausfälle, Zeitplanänderungen usw. vorstellen und schon mal üben, wie ihr damit umgehen.

Es kann dabei helfen im Ernstfall ruhig zu bleiben, denn in eurem Kopf habt ihr euch ja bereits vorher mit den Folgen und Lösungen auseinandergesetzt.

Mit Mentaltraining zu mehr Erfolg!

Noch wichtiger ist es, als Mannschaft einen gemeinsamen Plan zu haben und sicher zu gehen, dass jeder ein Teil dieses ist. Es kann den Unterschied zwischen Sieg und Niederlage ausmachen bevor das Rennen überhaupt begonnen hat!

Für detailliertere Mentaltrainingsprogramme für das Rudern, empfehlen wir von Rowperfect The Mind’s Eye von Jimmy Joy.

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Blog Related Posts

Wie stark soll die Rückenlage sein? Der Endzug am Ergo.

Wie weit sollte mich ich beim Rudern auf der Rudermaschine zurücklehnen? Hier gibt es einen ausführlichen Artikel von… read more

Vermeidung von Ergo Basisfehler

Als private Person oder Ruderanfänger fühlt man sich of wie ein Fisch auf dem Trockenen, wenn es darum… read more

Psychologie von Genesung nach Verletzungen

Zurück zur Normalität: Immer wieder Stress und Verletzung  Ich habe hier einen sehr interessanten Artikel von einem unserer… read more

RowPerfect Shop subscribe to newsletter
X