RowPerfect Shop subscribe to newsletter

Dear customers, thank you for being loyal to Rowperfect. Unfortunately we closed our shop, we can't accept any new orders.
Our blog will still be running, feel free to check it out!
Customers from UK can still purchase products on fwd2row.co.uk. Customers in the EU can purchase products on our Rowing-Network at rowing-in-europe.com

Wie bleibt man als Schlagfrau/Schlagmann entspannt?

Wir haben eine Leserfrage von Iona bekommen: „Welche Art von Übung kann ich verwenden, um als Schlagfrau/Schlagmann (Vierer … read more

Share this Post

Advertisements

Wir haben eine Leserfrage von Iona bekommen: „Welche Art von Übung kann ich verwenden, um als Schlagfrau/Schlagmann (Vierer und Achter) entspannt zu bleiben?“

Wir haben bei unseren Experten nachgefragt und Brian O’Keefe hat uns folgende Antwort gegeben worauf es als Schlagfrau/Schlagmann ankommt und wie man trotz der Verantwortung entspannt bleiben kann.

Als Schlagfrau/Schlagmann übernimmt man eine große Verantwortung. Die Position bringt außerdem weitere Belastungen mit sich (neben dem Ruderschlags an sich). Als Schlagfrau/Schlagmann muss man körperlich, technisch und mental stark sein.

Physischer Aspekt

Als Schlagfrau/Schlagmann muss man nicht physisch die größte oder stärkste Person in der Crew sein, aber man muss fit genug sein, um die erforderlichen Geschwindigkeiten während des Trainings und des Rennens aufrechtzuerhalten. Die Sitzverteilung basiert auf einer Vielzahl von Faktoren und Leistung ist nur einer davon. Wir sehen oft die größeren Teammitglieder auf den mittleren Sitzen des Bootes (dem Maschinenraum), die die Leistung liefern, und die kleineren und oft mehr technisch versierteren Mitglieder an beiden Enden.

Um einen gleichmäßigen Schlag beizubehalten, kann es hilfreich sein, nicht durchgehend 100% eurer Kraft einzusetzen (Rudern mit durchgehend 100 % geht nur so lange gut bis ihr ermüdet, und wenn dies passiert, geht alles bisherige eigentlich erreichte wieder verloren). Als Schlagfrau/Schlagmann sollte man seinen Kraftaufwand sorgfältig und seinen eigenen Fähigkeiten entsprechend anpassen und dementsprechend mit dem der Crew abstimmen.

Seht den Rhythmus als eure Hauptaufgabe und lasst den Antrieb als Aufgabe für die größeren Teammitglieder in der Mitte des Boots.

Technischer Aspekt

Wichtig für eine Schlagfrau/Schlagmann ist ein flüssiger und leicht nachvollziehbarer Ruderschlag.

Euer Schlag sollte technisch „sauber“ mit einem sanften Richtungswechsel durchgeführt werden. Er sollte ein gutes Gefühl / Rhythmus vermitteln. Versucht auch unter Druck einen langen, konstanten Schlag beizubehalten, insbesondere bei höheren Geschwindigkeiten. Versucht außerdem unnötige zusätzliche Bewegungen zu vermeiden, die zusätzliche Energie verbrauchen, wie zum Beispiel ein Ziehen am Ende des Ruderschlags oder das Fallenlassen eurer Hände nach eurem Durchzug.

Mentaler Aspekt

Selbstvertrauen ist eine wichtige Voraussetzung für eine Schlagfrau/Schlagmann. Ihr müsst bereit sein die Rolle und die damit verbundene Verantwortung zu übernehmen und außerdem bereit sein euch allen Herausforderungen am Renntag zu stellen. In einer Regatta-Situation müsst ihr ein Gespür dafür haben, was um euch herum passiert, insbesondere in Booten ohne Steuermann. Kommunikation mit den allen anderen Mitgliedern der Crew ist der Schlüssel zum Erfolg, damit ihr in der Lage seid (mit dem Steuermann / der Crew) die Ausführung (oder Änderung) des Regattaplans zu kommunizieren, falls das erforderlich werden sollte.

Was spezielle Übungen angeht, solltet ihr euch mit eurem Trainer beraten, um alle spezifischen Bedenken, die ihr möglicherweise habt, zu besprechen. Euer Trainer weiß wahrscheinlich auch direkt wo Verbesserungen für euch möglich/nötig sind. In einem Mannschafts-Boot ist jeder für den Rhythmus verantwortlich und euer Trainer freut sich über jedes Feedback.

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Blog Related Posts

Rudern und Mobilität – Teil 4 Sprunggelenk

Warum sollten wir an unserer Mobilität arbeiten? Um unsere Flexibilität, Kraft, Stabilität und damit unser Leistungsvermögen zu verbessern… read more

Wie man ein stärkerer Ruderer wird: Teil 4. Das Training mit Gewichten

Wie man ein stärkerer Ruder wird: Teil 4. Das Training mit Gewichten. Der vierte Teil unserer Serie wie ihr ein… read more

Training und Wettkampf: Warum Ihr Rennen so schlecht war

War Ihre Ruder-Veranstaltung eine Enttäuschung? Hat Ihre Mannschaft im Wettbewerb nicht so gut gerudert wie beim Training? Ein… read more

RowPerfect Shop subscribe to newsletter
X
Per WhatsApp chatten
1
Frage, Anregung, Bestellung?
Hallo, willkommen auf Rowperfect UK. Wie können wir Ihnen helfen?