Wo ist meine optimale Stemmbrettposition ?

  Vor Kurzem habe ich beobachtet wie ein frustiertes älteres Pärchen aus einem Doppelzweier ausgestiegen ist und sich beschwert hat

Total falsche Einstellung. Die Ausleger sind zu weit hinten und die Rollbahnen zu kurz“

Hhmm. Geht das? Immer wieder tauchen Fragen in unserem Forum auf, wie wir am besten das Stemmbrett einstellen. Die Stemmbretteinstellung erlaubt es, die Position des Ruderers/der Ruderin in der Längsachse des Bootes zu verstellen. Man findet in jedem Club eine Beschreibung wie es geht. Ich finde die Beschreibung des Österreichischen Ruderverband sehr gut.

Die Grobeinstellungen wie Stemmbrettwinkel, Schuhabstellwinkel, und anderes betrachten wir hier nicht. Es geht hier um die Feineinstellungen vor dem Rudern. Meist wird dies auf dem Wasser gemacht

Vor dem Rudern kontrollieren: Fersen und Öffnungswinkel

Wo ist meine optimale Stemmbrettposition?:  Grundsätzlich gilt:

  • Wenn das Stemmbrett Richtung Bug gestellt wird, verändert sich die Position des Ruderers/der Ruderin in Richtung Bug.
    • Mehr Freiheit der Ruder im Endzug
  • Wenn das Stemmbrett in Richtung Heck verstellt wird, verändert sich die Position in Richtung Heck.
    • Die Ruder liegen näher am Körper.

Die Stemmbrettposition beeinflusst, wie bequem die Sitzposition im Boot ist, und wie gut die Kraft der Beine auf das Ruderblatt übertragen werden kann. In der Praxis bewährt es sich, mehr als eine Stemmbretteinstellung auszuprobieren. Was passiert, wenn ich das Stemmbrett verschiebe:

Richtung Bug gestellt

  • die Sitzposition im Endzug bequem – es ist viel Platz vorhanden, um die Ruder abzudrücken
  • der Auslagewinkel zu klein – die Kraft der Beine kann nicht effizient auf das Ruderblatt übertragen werden
  • ist der Druck, den der Ruderer/die Ruderin verspürt, geringer

    Ist das die optimale Stemmbrettposition:Nur für lange Beine?

Richtung Heck gestellt

  • die Sitzposition im Endzug unbequem
  • der Auslagewinkel groß – die Kraft der Beine kann gut übertragen werden
  • ist der Druck, den der Ruderer/die Ruderin verspürt, geringer

Wir empfehlen, die Einstellung aus der Finish Position zu suchen.

So komme ich zur optimalen Stemmbrettposition:

Test der Endzugposition:

Stemmbrettschrauben lösen, in die Schuhe einsteigen.

  • Rolle anschließend in die Endzugposition und schau, ob du deine Beine ausstrecken kannst.
  • Die Rollschiene sollte – bei locker gestreckten Beinen – nicht in den Unterschenkel bohren. Ist dies der Fall, Rollschiene zum Bug verschieben.
  • In der Endzugposition sollte die Fußsohle das Stemmbrett berühren. Ist dies nicht der Fall, Stemmbretthöhe oder Stemmbrettneigung anpassen. Du solltest in dieser Position die Körperspannung zwischen Scheitelpunkt des Kopfes und dem Fussballen spüren.
  • In einer Endzugposition ohne Neigung des Körpers in Richtung Bug („Rücklage“) sollten die Innenhebel der Ruder die Rippen berühren. Der Abstand zwischen den Griffen sollte etwa 1 Handbreit sein.
  • Die Hebel sollten nicht viel über Brusthöhe sein, da das Abdrücken sonst erschwert wird. Ist dies nicht der Fall, Dollenhöhe anpassen.

Variante Zwei ist eine Praktiker Methode und das ist die Form die ich unseren Anfängern zeige: Achte darauf dass Du im Finish eine Rückenlage von ca. 110 Grad hat. Drücke die Ruder in die Dollen und führe die Skullenden zusammen, damit du diese mit einer Hand halten kannst. Zwischen Bauch und Skullenden sollte eine Fausbreite sein.

Skulls im Finish zusammen
Faustbreiter Abstand zum Bauch

 

 

 

 

Unsere Meinung: Die optimale Sitzposition sollte sich im Skullboot vor allem nach dem Endzug richten. In zweiter Linie nach dem Auslagewinkel

Test der Auslageposition: Geh in die Auslageposition und schau, ob du einen Auslagewinkelvon 60 Grad oder mehr erreichen kannst. Dabei solltest du vermeiden, den Oberkörper zu weit Richtung Heck (auf die Oberschenkel) zu legen. Der Blick sollte waagrecht sein, und du solltest nicht das Gefühl haben, dich in die Position „quetschen“ zu müssen. Die Unterschenkel sollten senkrecht sein, die Knie unter der Achsel. Hier sind weitere Hinweise des Verbandes z.B über die Stemmbrettneigung.

Die Informationen zur bug-/heckwärtwärtigen Einstellung des Stemmbretts sind im Verbandsheft  des ÖRV zusammengefasst.

 

Erhalten Sie wöchentliche Nachrichten per E-Mail

* indicates required



Rowperfect UK Limited verwendet die Informationen, die Sie in diesem Formular angeben, um mit Ihnen in Kontakt zu treten und um Updates, Rudertipps und Produktmarketing bereitzustellen. Bitte kreuzen Sie das folgende Feld an, um sich für unseren Newsletter anzumelden.

Sie koennen Ihre Meinung jederzeit aendern, indem Sie in der Fusszeile einer E-Mail, die Sie von uns erhalten, auf den Link zum Abbestellen klicken oder uns unter info@rowperfect.co.uk kontaktieren. Wir werden Ihre Informationen mit Respekt behandeln. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website. Indem Sie unten auf klicken, stimmen Sie zu, dass wir Ihre Informationen in Uebereinstimmung mit diesen Bedingungen verarbeiten duerfen.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp’s privacy practices here.


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.