Wie Sie neue Mitglieder in Ihre Trainingsgruppe aufnehmen

Ich habe ein Problem mit Neueinsteigern, die der Gruppe beitreten, die ich in meinem Ruderverein trainiere. Wie integriere ich diese Gruppe?

Young rowers
Junge Ruderer

Das Problem mit den unerfahrenen Anfängern, ist es, dass die ursprünglichen und älteren Mitglieder sich ärgern, wenn sie fühlen, dass sie deswegen zurückgehalten werden. Weniger Zeit für die „Älteren“

Tipps vom Coach eines britischen Rudervereins

Ich habe schon einige Anfänger trainiert, und was am besten zu funktionieren scheint, ist, dass sie ihre Trainings in kleineren Booten machen und dabei gecoacht werden. Aber jede Woche gibt es ein Gruppentraining, in der mindestens eine Person in einem Achter mit den Ursprungsmitgliedern rudern darf, um sie weiterzubringen bzw. ihnen zu zeigen, wie sich gutes Rudern anfühlt.
Mit den Anfängern hatte ich letztes Jahr Erfolg, indem ich sie im Winter in Vierern rudern ließ – sie waren anfangs etwas unsicher, aber sie überstanden das und wurden dadurch deutlich stärker. Es gab 3 Gruppen von 4 Personen, also es förderte einen gewissen Wettbewerb zwischen den Mannschaften. Sie haben auch viel auf den Ruderergos trainiert. Es war also in einem kleinerem Raum. Das hatte den Vorteil,dass sie von dem Rest der Trainingsgruppe wahrgenommen und respektiert wurden.
Generell mein Fazit:
Man integriert am Besten, wenn die Crews zu Beginn getrennt rudern. Sobald die Grundkenntnisse da sind, sollte man die Crews mixen. Am Ergo kann sich der Ein oder Andere „Neue“ Respekt durch seine Kraft verschaffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.