Jetzt in Sarasota – World Masters Regatta

Nathan Benderson Boots Park, gestern Abend

Die Vorbereitungen für die WRMR – die World Rowing Masters Regatta laufen.  Die meisten Teilnehmer sind schon da.. so auch Charlie Hamlin, 71, aus Seattle.

Er ist einer von den unersättlichen Ruderern die mit einem Rennen nicht zufrieden sind.  “Die Freude am Rudern macht dich zum Nerd, dieser schöner Sport verbindet dich zusammen mit anderen “, sagte Hamlin. Hamlin rudert in Florida 10 Rennen. Und er ist fit.  “Du sitzt eine Stunde rum, erholst Dich und machst es dann wieder..”, sagte er. Hamlin sagte, die Regattastrecke im Sarasota County Park sei “spektakulär, aber verdammt heiß”.

Erstmalige an der Masters Regatta

Das Alter spielt (k-)eine Rolle. Obwohl viele der Ruderer Jahrzehnte diesen Sport treiben sind jedes Jahr wieder Neulinge bei einer Masters Regatta. Einfach dabei sein. Mindestens drei Männer haben sich angemeldet, die in der Altersgruppe 86-88 sind. Fünfzehn Frauen und mehr als 60 Männer sind angemeldet, die 75 bis 79 Jahre alt sind.

Aber auch das Mittlere Alter ist vertreten. Aus Mexico kommt die 50 jährige Rosanna mit Ihrer Crew. Auch Rosanna rudert 4 Rennen. Besonders stolz ist sie: Ich freue mich auf Sonntag. Dort sind die Mix Rennen. Frauen und Männer in einem Boot. Das ist wirklich eine Höhepunkt für mich.

Weiter meint sie: ” Es ist unglaublich was hier in Sarasota entstanden ist. Eine tolle Masters Regatta. Wenn man überlegt dass diese Rennstrecke aus einem Baggersee entstanden ist. Hatte man nicht 1981 Sand gebraucht um die Autobahn I-95 hier zu bauen? Wirklich toll”. “Und genügend Bier scheint es auch zu geben. Gerade habe ich gesehen wie zwei riesige Bierlastwagen um die Ecke kamen… für diejenigen die es dann brauchen…” Hier ist Ihr  “Hello”

Ein Großteil der Vorbereitungen der Regatta ist abgeschlossen. Es kann losgehen. Die ersten Trainings sind heute morgen gelaufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.