Wie stark soll die Rückenlage sein? Der Endzug am Ergo.

indoor rowing

Wie weit sollte mich ich beim Rudern auf der Rudermaschine zurücklehnen? Hier gibt es einen ausführlichen Artikel von Concept2 auf Englisch.

„Am Ende des Ruderschlags lehnt sich der Oberkörper leicht zurück und stützt sich dabei auf die Rumpfmuskulatur. Bizeps und Rückenmuskulatur tragen ebenfalls dazu bei, die Endposition des Oberkörpers beizubehalten. Die Beine werden gestreckt, stabilisiert durch die Kontraktion der Gesäßmuskeln und der Quads. Die Schultern sind niedrig, die Handgelenke sind flach, der Griff ist entspannt, der Handgriff wird bis knapp unter den Brustkorb gezogen.

Was meinen wir mit „sich leicht zurücklehnen“? Beim Rudern wird das Zurücklehnen des Oberkörpers als „Layback“ bezeichnet. Was ist ein ideales Maß an Zurücklehnen? Wie viel Layback ist erforderlich? Ist es für alle gleich? Was sind die bestimmenden Faktoren? Und warum ist es wichtig?“

Der Endzug am Ergo. Wir von Rowperfect haben unsere Rudertrainerin Susan von Fluidfitness gebeten, uns eine Antwort zu geben: Es gibt in der Tat viele Techniken, um ein ordentliches Finish zu erzielen. Abhängig von deinem Rudergerät und Trainingszielen. Aber einige Athleten denken wahrscheinlich, dass man den Griff zum Nacken ziehen muss …

Wie weit soll ich mich auf der Rudermaschine zurücklegen?

Susan beschreibt diese Zielposition: Wir beziehen uns auf die Ruderer, die den Griff nach oben zum Nacken ziehen, statt gerade nach hinten zum unteren Teil des Brustbeins… Ich habe dazu keine offiziellen Untersuchungen gesehen, aber ich habe eine ganze Menge Diskussionen gelesen. Meine Schlussfolgerung daraus war, dass man so wie man auf dem Wasser rudert, auch auf der Maschine rudern sollte, d.h. den Griff in Richtung des unteren Teils des Brustbeins ziehen.

Extremer Endzug Credit: ucanrow

Ausnahmen sind möglich, wenn Du sicher bist, dass dein Rücken stark genug ist, um die zusätzliche Rückenlage zu unterstützen, die ein höheres Finish oft erfordert. Das darf aber nicht zu Sehnenentzündung führen, die das wiederholte Schnippen des Handgelenks verursachen könnte. Wenn Du ein sehr erfahrener Ruderer bist und feststellst, dass ein weites Zurücklehnen deine Erg-Punktzahl verbessert, ohne zu beeinträchtigen, wie gut Du auf dem Wasser ruderst ist das auch OK.

 

Solide Finish Position, Credit: Rowperfect.uk

Jean-Pierre, unser französischer Trainer, rät ebenfalls, sich nicht zu sehr zurückzulehnen. Er hat die Erfahrung gemacht, dass Wettkampfruderer bei Hallenwettkämpfen versuchen, durch längeres Zurücklehnen zusätzliche Länge und E-Meter zu gewinnen.

Macht die Rudermaschine den Unterschied?

Susan: „Ich gehe davon aus, dass auf einem Concept 2 mehr Leute hochrudern als auf einem RP3, weil mehr Wasserruderer den RP3 benutzen, weil er das Rudern auf dem Wasser besser nachahmt. Entsprechend rudern sie, als ob sie auf dem Wasser wären. Natürlich ist das alles meist Spekulation. Es wäre interessant, das Ganze näher zu untersuchen.

Wie stark zurücklehnen? Credit: Concept2
Das Layback erhöht die Länge des Ruderschlags, wodurch mehr Muskeln durch einen größeren Bewegungsumfang beansprucht werden und der Athlet dadurch mehr Kraft pro Schlag erzeugen kann. Warum sollte man sich dann nicht noch weiter zurücklehnen und den Ruderschlag so weit wie möglich ausdehnen?

Zielposition – Probleme mit extremen Rückenlagen

Concept2 rät: Es gibt mehrere Probleme mit extremen Rückenlagen

  • Die Position ist schwer zu halten und erfordert viel Kernkraft.
  • Es ist eine relativ schwache Position, aus der man nicht in der Lage ist, viel Kraft auf den RowErg-Handgriff auszuüben.
  • Es wird eine Weile dauern, bis Du dich aus dieser Position wieder aufrichtest und den Körper für den nächsten Schlag in Richtung des Umkehrpunkts bewegen kannst, wodurch Du wertvolle Zeit und Energie verschwendest und deine Schlagfrequenz sinkt.

Also, weißt Du, wie viel Layback nötig ist? Die allgemeine Faustregel lautet: Denken an die Zeiger einer Uhr und strebe eine Rückenlage an, bei der der Körper auf 13:00 Uhr zum Stehen kommt (oder 11:00 Uhr, wenn Du von der anderen Seite schaust!)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.