Head Of The Charles dieses Jahr als Global Remote Event

Boston, MA., USA – Am 15. Juli 2020 kündigte der Vorstand der Head Of The Charles-Regatta an, dass der Head of the Charles (HOCR) in diesem Jahr als Global Remote Event stattfinden wird. Nach gründlicher Recherche und eingehender Diskussion kamen der Vorstand und das Exekutivteam zu dem Schluss, dass es nicht möglich sein würde, im Oktober dieses Jahres die zweitägige Veranstaltung auf dem Charles River auf dem Wasser durchführen zu können. Die hohen Anforderungen an die Sicherheit aller Beteiligten bei der Weltklasse-Regatta und die sportlichen Erwartungen konnten nicht in Einklang gebracht werden.

Stattdessen hat der Vorstand die diesjährige Regatta völlig neu gestaltet. Mitte Oktober werden die Athleten auf einem 4702 Meter langen Kurs antreten können, der der Länge des Flusslaufs des Head of The Charles folgt. Die Athleten werden dies auf ihrem eigenen Gewässer mit Hilfe von GPS-Geräten tun können. Alternativ können sie Ergometer-Rudergeräte benutzen, die normalerweise indoor verwendet werden.

Dies ist ein absolutes Novum in der 55-jährigen Geschichte der Regatta. Die HOCR ist die größte zweitägige Ruderregatta der Welt. Jedes Jahr kommen 11.000 Athleten aus der ganzen Welt nach Boston, MA, um Mitte Oktober an Ruderwettkämpfen teilzunehmen. Nur einmal im Jahr 1996 wurde die Regatta aufgrund von Regen und stürmischen Winden abgesagt.

Fred Schoch, Exekutivdirektor des HOCR erklärte:

„Unsere oberste Priorität war es immer, eine Regatta durchzuführen, die sicher ist, Spaß macht und wettbewerbsfähig ist. Ich glaube, dass wir einen innovativen Ansatz haben, der Athleten aus der ganzen Welt die Möglichkeit gibt, an einer Wettkampfveranstaltung teilzunehmen, und ich freue mich, dass wir durch dieses neue Format auch vielen Erstteilnehmerinnen und Erstteilnehmern die Teilnahme ermöglichen können“.

Weitere Informationen zu Veranstaltungen, Formaten und Rennregeln werden bis Mitte August zur Verfügung gestellt. Darüber hinaus werden weitere Informationen in Form von Webinaren Ende August folgen.

Die Anmeldung ist vom 1. bis 30. September möglich.

Alle garantierten Teilnahmen aus 2019 bleiben für die Veranstaltung 2021 bestehen. Alle Startzeiten werden übertragen. Die FISA IRCS wird innerhalb der nächsten Woche zurückerstattet.

Was haltet ihr von Remote-Ruder-Veranstaltungen? Wir freuen uns, eure Gedanken im Kommentarbereich unten zu lesen!

Um über die Aktualisierungen des HOCR Covid-19 auf dem Laufenden zu bleiben, besucht: https://www.hocr.org/covid-19-updates/

Um die vollständige Pressemitteilung und die FAQ zu lesen, folgt diesem Link: https://www.hocr.org/remote-event-announcement/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.