Warum alle Ruderer Handschuhe brauchen

Rudern hat leider immer noch ein Macho-Image, insbesondere in Bezug auf „hart im Nehmen sein müssen“ und “zäh sein“. Man sieht das oft, wenn Athleten bei Regatten Barfuß herumlaufen aber auch bei „Patentrezepten“ zur Behandlung von Handblasen (Nein, Urinieren auf die Hände macht die Haut nicht hart!).

Jeder Ruderer bekommt manchmal Blasen. Viele haben besonders im Trainingslager große Schwiergkeiten, weil die Erhöhung des Trainings auf drei mal täglich wirklich die Hände angreift und Blasen die Folge sind.

Zeit für modernere Denkweisen

Rudersportler müssen Blasen akzeptieren und Lösungen anstreben – Rowperfect setzt sich dafür ein, die Grundeinstellung dazu zu ändern. Wir sagen: jeder Ruderer braucht ein Paar Handschuhe, auch wenn er/sie sie nur ein paar Mal im Jahr trägt!

Persönlich waren meine Hände oft von Blasen betroffen. Manchmal bekam ich auch Blasen unter Schwielen, wenn ich Ausflüge in meinem Einer-Skull machte.

Vielleicht zieh ich da kräftiger (wer weiß?) aber sie treten definitiv auf.

Und bei Ihnen?

Die Lösung

Gummigriffe mit schraffierter Oberfläche für Ihre rudernde Hand bewirken, dass das Ruder sicher in der Hand liegt. Die Handschuhe sind zusätzlicher Schutz für das Rudern und Skullen.

Wir sollten das Stigma des Tragens von Handschuhen bekämpfen und die Einstellung zur Blasenprävention im Wassersport ändern. Denn man benutzt ja auch Schuhe, Wadenschoner, Sonnenhüte und Sonnencreme, um den Körper beim Training und im Wettkampf zu schützen. Warum dann nicht Handschuhe?!

Von der Spitze führen

Julie und Patrick, zwei Ruderer und Trainer aus New York, wussten, dass diese Abneigung gegen Blasenprävention veraltet ist. Aus der Erkenntnis, dass Schutz eine sinnvolle Antwort auf Ruderblasen ist, entwickelten sie einen Ruderhandschuh. Und zwar den Ersten der Welt für das Rudern und Skullen im Freien.

Wenn Ruderer Schmerzen in der Hand bekommen, versuchen sie alles, um damit einfach zurechtzukommen. Wir haben bemerkt, dass manche Ruderathleten Gewichtheber-Handschuhe tragen, oder welche, die eigentlich für’s Radfahren, Golfen und sogar Gartenarbeit entwickelt wurden. Keiner dieser Handschuhe berücksichtigt aber die einzigartigen Bewegungen eines Ruderers, insbesondere was die Hände beim Riemenrudern durchmachen müssen.

Ist es nicht an der Zeit, sich noch mal zu überlegen, ob man nicht doch in ein paar Ruderhandschuhe investiert?

Sagen Sie uns Ihre Meinung in den Kommentaren:

Haben Sie schonmal Handschuhe zum Rudern getragen?
Wozu und wann würden Sie Handschuhe tragen?
Was würde es brauchen, damit Sie Ihre Einstellung ändern?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.