Ruderfitness für Anfänger: Wie trainiere ich als Anfänger meine Muskulatur? von Kristin Marvin

„ich bin 16, neu beim Rudern und frage mich wie ich meine Ruderfitness und Muskulatur aufbauen kann um später Rennen zu fahren.?“

Als jemand neues im Rudersport solltes Du wissen, dass Ganzkörperbewegungen als gutes Übungsprogramm gelten. Als Schäler ist das wichtig, weil Du viel sitzt. In der Schule, beim Lunch, beim Heimweg (Fahrad,/Tram etc). Sogar dann abends noch ein bisschen vor dem Fernseher. Und um das Ganze abzurunden: Jetzt sitzt du dann noch beim Rudern: Toll

All dieses Sitzen macht Deinen Körper fest und steif. Ein fester Muskel ist ein schwacher Muskel. Schlicht und einfach. Die Stärkung der Muskeln ist entscheidend, um sie zu stärken. Unabhängig davon, ob Du morgens oder nachmittags trainierst- ist es wichtig, Rücken, Hüften und Arme zu wecken. Es gibt keinen besseren Weg, dies zu tun, als durch die Bewegung des Kriechens.

Ja! Ich sagte auf Händen und Knien kriechend: vorwärts, rückwärts und von einer Seite zur Anderen. Es ist nicht nur für Deine Mobilität gut, es ist auch für Ihre Stabilität (Kraft) großartig. Sobald Du Dich sicher fühlst, mehrere Minuten auf Händen und Knien zu krabbeln, kannst Du die Knie vom Boden abheben (die Knie 5-10 cm über dem Boden schweben lassen) und auf diese Weise kriechen. Hier die Krabbelübung zur Ruderfitness für Anfänger und Fortgeschrittene: 

  • Beginnen Sie mit 3 x 20 Sekunden (Front Crawl),
  • 3 x 20 Sekunden (Back Crawl),
  • 3 x 20 Sekunden (rechte Seite),
  • 3 x 20 Sekunden (linke Seite).

Dies ist NICHT einfach und Du musst möglicherweise mit jeweils 10 Sekunden beginnen. Wenn Du später dann bei 7-10 Minuten lang so krabbeln kannst, hast Du eine gute Grundfitness.  Das wird Dir beim Rudern enorm helfen, das verspreche ich dir! Es sieht lustig aus, also mach es unbedingt mit einem Freund !!!

Und das Ergometer? Hier solltes Du mit deinem Trainer sprechen. Auch Dein Arzt kann Dir sagen ob Du körperlich dazu geeignet bist. Wir haben hhier in diesem Forum auch schon viel über Kafttraining und Beweglichkeit geschriebn: Les‘ doch mal die großartigen Artikel von Renate Podesser zur Beweglichkeit, und von Emma Shaw. Das Buch von Will Ruth (Rowing stronger) ist lesenswert. Aber in Englisch.

Viel Spaß 🙂 von Kristin Marvin,

Crawl exercise for rowing strength
Krabbelübung um Ruderfitness zu erreichen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.