Tägliches Training auf der Rudermaschine – Was ist noch gesund und sinnvoll?

Wie viel Training auf der Rudermaschine brauchst Du pro Woche?

Viele Rudervereine haben ihre Türen wieder geöffnet, und der Zugang zu Fitnessstudios ist nicht mehr eingeschränkt. Der Winter in der nördlichen Hemisphäre ist längst vorbei, und die meisten von uns sitzen wieder in ihren Booten.

Rowperfect hat sich mit einem lokalen Trainer getroffen – Joseph aus Kroatien – und mit ihm erörtert, wie viel Zeit ein Sportler wöchentlich auf seiner Rudermaschine verbringen sollte.

Joseph war besorgt. Er erzählte mir von einem Klub, der 6 Concept2-Ergs für seine U19-Athleten zur Verfügung gestellt hat, damit diese außerhalb der Vereinshalle trainieren können. Die meisten Ergs wurden zu Hause verwendet. Warum war er beunruhigt? Er hat sich ihre Trainingspläne angesehen und entdeckte das Ergometer-Rudern jeden Tag auf dem Trainingsplan stand. Die Intensität war unterschiedlich – von kurzen 500-m-Intervallen bis hin zu 6000-Meter-Trainingseinheiten. Und er bemerkte, dass das minimale Ergrudern für die Athleten 30 Minuten pro Tag betrug.

                                      Wintertrainingsplan für Clubs (Credit: Fisa 2009)

Joseph verweist auf eine Studie in Deutschland, in der Sportler maximal 10% ihrer jährlichen Trainingszeit auf der Rudermaschine verbrachten. Er weist auch auf einen FISA-Trainingsplan hin, in dem die empfohlene Ergzeit pro Woche im Winter ca. 2-3 Mal beträgt.

„Ich habe nur Angst, dass die jungen Athleten ihr Training übertreiben und bald unter Rippenbelastung und Rückenschmerzen leiden werden. Wir sind nicht auf Gewichtsverlust aus. Wir machen das nicht, um Kalorien zu verbrennen oder um zweimal pro Jahr 10 Pfund in 5 Wochen abzunehmen. 5 Mal pro Woche Rudergerät ist zu viel. Wie viel Indoor Rowing ist nötig, um ihren Rücken zu schädigen? Diese armen Kinder“.

Wie viel Indoor Rowing – wie hart solltest Du trainieren?

Spezifischere Untersuchungen wurden von Jane S. Thornton et.al. durchgeführt. In ihrer Studie untersuchte ihr Team Verletzungen beim Rudern und Radfahren. Die Schlussfolgerung:

„Eine prospektive Untersuchung der Verletzungshäufigkeit bei Elite-Ruderern ergab, dass das Risiko einer Überlastungsverletzung im Allgemeinen mit der auf dem Ergometer verbrachten Zeit zusammenhängt, was möglicherweise zum Teil durch die beobachtete stärkere Beugung der Lendenwirbelsäule, die längere Hublänge und die höhere Kraft am Fang bei gebeugter Wirbelsäule erklärt werden kann.“

Wenn Du also einen flacheren Bauch haben möchtest, mach deine Übungen und betrachten das es als ein vorübergehendes Projekt. Aber sei vorsichtig, wenn es darum geht, die Rudermaschine als Trainingsgerät zur Verbesserung deines Ruderns zu verwenden. Zweimal pro Woche ist wahrscheinlich schon ausreichend. Denke daran die Intensität zu variieren. Übertreibe es nicht und berate dich gute mit deinem Trainer.

Was ist eure Meinung? Wie viel Training auf dem Ergometer habt ihr währen des Lockdowns gemacht? Hast Du dadurch vermehrte Rückenschmerzen? Lasst uns wissen, was ihr denkt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.