RowPerfect Shop subscribe to newsletter

Ermüdungserscheinungen und effizienter Kraftaufwand

Ermüdungserscheinungen und effizienter Kraftaufwand in den Beinen Vor einiger Zeit wurden Bat Logic, unserem Schuhplattenhersteller, einige interessante Fragen … read more

Share this Post

Ermüdungserscheinungen und effizienter Kraftaufwand in den Beinen

Vor einiger Zeit wurden Bat Logic, unserem Schuhplattenhersteller, einige interessante Fragen auf Facebook gestellt: Es ging um Ermüdungserscheinungen und effizientem Kraftaufwand.  (a) Ist das Fokussieren auf Gesäss-und Oberschenkelmuskeln bei einzelnen Schlägen fordernder und macht schneller müde, da es größere Muskeln sind? (b) Muss ich mich beim Umstellen auf ShoePlate Pro QuickRelease anpassen und (c) falls ja, wie lange kann das dauern?

Kurz und auf den Punkt gebracht:

  1. Nein
  2. Etwas
  3. Nur einige Schläge, aber tiefergehende, positive Aspekte werden etwas dauern bis sie sich verfestigen

Die längeren Antworten:

  1. Die 3 großen Gelenke im Bein (Knöchel / Knie / Hüfte) sind alle beim Aufbringen der Kraft in der Anzugsphase involviert. Dabei ist die Reihenfolge beim Aufbringen der erforderlichen Kraft: 1. Hüfte, 2. Knie, 3. Knöchel.

Diese Reihenfolge ist auch bei der Ermüdungsbeständigkeit gleich: 1. Hüfte, 2. Knie, 3. Knöchel. Vielen Studien haben dies mit auf Kraft basierten Tests und Radfahren bestätigt, Rudern folgt hierbei dem gleichen Muster. Hier kannst du mehr über einfache Bewegungsabläufe im Bein erfahren. Videos

Bei einem Ruderschlag führt das Drücken gegen eine Platte mit schlechter Unterstützung des Fußes zu einer früheren und vergrößerten Rolle des Unterschenkels im Bewegungsablauf.

Ermüdung beim Durchzug, Credit Bat Logic

Dies führt zu einer höheren Belastung des Knies und des Einsatzes von Fuß- und Knöchelstabilisatoren, was das mögliche Potential von Hüfte und Knie einschränkt und verringert. In einem solchen Szenario verändert sich die Reihenfolge beim Aufbringen der Kraft für einen Ruderschlag folgendermaßen: 1. Knie, 2. Knöchel, 3. Hüfte. Dieses Kraftaufwandsmuster ist ineffektiv und die stabilisierenden Muskeln sind absolut nicht für diesen wechselnden Kraftaufwand ausgelegt.

Ermüdungserscheinungen und effizienter Kraftaufwand

Die Benutzung der ShoePlate Pro QuickRelease stabilisiert den Bewegungsablauf und reduziert dabei den Einsatz von Fuß und Knöchel. Wir erhöhen damit nicht nur die Kapazität des Kraftaufwands, wie wir es mehrfach mit unserem Fußstretcher gesehen haben, sondern wir verändern die Position von Hüfte und Knie merklich und können so die Ermüdungsbeständigkeit des Ruderers und seine Effizienz merklich erhöhen.

Oftmals sind die Gewinner nicht die Teams, die den besten Start erwischen, sondern Teams, die ihre Geschwindigkeit während eines Rennens am konstantesten halten. Die Positionierung der Füße ist hierbei ein leichter und schneller Schritt, um eine Geschwindigkeit beizubehalten oder sogar zu erhöhen, gerade in späteren Stadien eines Rennens, wenn Teams anfangen zu straucheln.

Selbst die Standard-Einrichtung der ShoePlate Pro QuickRelease auf einer 40Grad eingestellten Fußplatte, kann dabei dafür sorgen, dass der Kraftaufwand aller 3 Gelenke im Bein besser ausgelastet ist und Ermüdungserscheinungen in der natürlichen Reihenfolge stattfinden. Wenn dein Team als letztes müde wird, seid ihr in der besten Position, um zu gewinnen.

Angenehmerer Bewegungsablauf

b & c) Wir versuchen keinesfalls einen Ruderschlag neu zu erfinden (wir wissen, wie vermessen das wäre), wir versuchen lediglich die Position des Ruderers so zu verbessern, dass die eigene Kraft möglichst effektiv und effizient eingesetzt werden kann. Ruderer haben nach dem Absolvieren der ersten Einheiten berichtet, dass sie die Nutzung der größeren Muskelgruppen deutlich gespürt haben und ein Gefühl eines besseren Bewegungsablaufs bekommen haben. Durch etwas Training, sowie dem Fakt, dass die hervorgehobenen Muskeln (Glutei und Oberschenkelmuskeln) – im Gegensatz zu kleineren Muskelgruppen – eine hohe Ermüdungsbeständigkeit bei der Kraftaufbringung besitzen, wirst du deutlich merken, dass sich deine Geschwindigkeit sowie deine Ausdauer merklich verbessern. Immerhin sind deine Beine dein wichtigstes Werkzeug für einen Ruderschlag – warum also nicht etwas Gutes tun und sie dabei unterstützen?

Wir freuen uns immer mit jemanden über Fußstellungen und die effektivste Position eines Ruderers zu sprechen, also schreibt uns gerne bei info@rowperfect.co.uk oder team@batlogic.net. Falls du unseren Shop besuchen möchtest, klick hier.

Courtesy:  Andrew, Batlogic

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


This form stores your name, E-Mail and content so that we can evaluate the comments. More information: visit our Privacy Policy page.

Blog Related Posts

Seat Racing zur Kaderselektion

Die definitive Anleitung zum Seat Racing Diese Art der Mannschaftsauswahl hat viele Formen und hat einen schlechten Ruf.… read more

Bitte kein Neopren im Boot!

Aqua Top von Dry Fashion Vor jeder Rudertour an der Küste überlege ich mir was ist wohl die… read more

RowPerfect Shop subscribe to newsletter
X