10 Gefahren bei falscher Stützlast am Anhänger

Der Post vor einigen Tagen kam bei unseren Lesern sehr gut an. Einige Fragen sind noch offen: Tamy aus Holland schreibt uns:

Liebes Rowperfect Team,

ich habe Euren Video gesehen. Sehr bemerkenswert. Könnt Ihr vielleicht nochmals zusammenfassen was die Gefahren sind, wenn wir zu viel Gewicht nach vorne bringen?

Hier eine Zusammenfassung der Gefahren bei falscher Stützlast des Anhängers

10 Gefahren bei falscher Stützlast am Anhänger

Stützlast zu hoch? Inhalte oder Boote nach Hinten bringen

Hast Du eine zu große Stützlast bedeutet, dass der Anhänger übermäßig stark auf der Anhängerkupplung lastet. Die optische Linie von Zugfahrzeug und Anhänger weist einen Knick nach unten auf. Die Folgen sind

– beim Zugfahrzeug:

  • Die Belastung der Anhängerkupplung steigt über den zulässigen Wert – Bruchgefahr!
  • Die Halterung (vor allem bei abnehmbaren Kupplungen) wird übermäßig beansprucht und kann sich lösen.
  • Die Hinterachse wird übermäßig belastet.
  • Die Vorderachse wird mit einem unzulässigen Wert entlastet – da sie häufig Antriebs- und Lenkachse ist, leiden Funktionstüchtigkeit und Sicherheit.

– beim Anhänger:

  • Die Belastung der Deichsel steigt über den zulässigen Wert – Bruchgefahr!
  • Bei Tandemfahrwerk (mit zwei Achsen) wird die vordere Achse zu stark beansprucht.
Hängerstsützlasten: Zu hoch, zu tief und richtig, Credit: Ramstruckscom

Stützlast zu niedrig? Bewegt Boote und Inhalte nach Vorne

Eine zu niedrige Stützlast bedeutet, dass der Anhänger zu wenig auf der Anhängerkupplung lastet. Die optische Linie von Zugfahrzeug und Anhänger weist einen Knick nach oben auf. Die Folgen sind

– beim Zugfahrzeug:

  • Die Vorderachse wird über den zulässigen Wert belastet.
  • Die Hinterachse wird übermäßig entlastet – ist sie Antriebsachse, leidet die Traktion.
  • Die Anhängerkupplung und die Halterung müssen starke Zugkräfte aushalten.

– beim Anhänger:

  • Auf die Deichsel wirken starke Zugkräfte ein.
  • Bei Tandemfahrwerk (mit zwei Achsen) wird die hintere Achse zu stark beansprucht.

 

Quelle u.a: Versicherungen wie Cosmos

,

Erhalten Sie wöchentliche Nachrichten per E-Mail

* indicates required



Rowperfect UK Limited verwendet die Informationen, die Sie in diesem Formular angeben, um mit Ihnen in Kontakt zu treten und um Updates, Rudertipps und Produktmarketing bereitzustellen. Bitte kreuzen Sie das folgende Feld an, um sich für unseren Newsletter anzumelden.

Sie koennen Ihre Meinung jederzeit aendern, indem Sie in der Fusszeile einer E-Mail, die Sie von uns erhalten, auf den Link zum Abbestellen klicken oder uns unter info@rowperfect.co.uk kontaktieren. Wir werden Ihre Informationen mit Respekt behandeln. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website. Indem Sie unten auf klicken, stimmen Sie zu, dass wir Ihre Informationen in Uebereinstimmung mit diesen Bedingungen verarbeiten duerfen.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp’s privacy practices here.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.