Wie man junge Masters trainiert

Junge Masters trainieren

Wie man Rudern bereits früh „meistert“

Anna aus Utrecht in den Niederlanden möchte wissen, wie man junge Masters trainiert. Das Trainieren von Race Masters ist eine Herausforderung. Ganz im Gegensatz zu Studenten-Ruderern ist hier die Zeit nicht unbegrenzt. Sie sollten in ihren Erwartungen an die Gruppe flexibel sein. Wenn möglich, beginnen Sie damit, Ziele zu setzen. Machen Sie sich darauf gefasst, dass die Arbeit ein Hindernis für die Ausbildung des gesamten Teams sein kann und sein wird.

Also, die Frage wie man junge Masters trainieren soll, würde ich wie folgt beantworten:

  1. Sie können ein Trainingsprogramm von 6-8 Einheiten pro Woche wählen. Das bedeutet, dass das Training ein- oder zweimal täglich, am Wochenende und an ein paar Wochentagen stattfindet.
  2. Verkürzen Sie die Dauer der Ausfahrten. Erhöhen Sie die Intensität des Trainings während der Trainingseinheiten an Wochentagen. Auf diese Weise wird die aufgewendete Zeit komprimiert, aber der Trainingseffekt bleibt erhalten.
  3. Erwarten Sie ähnliche Ergebnisse wie bei jüngeren Ruderern. Das Einzige was sie bremsen sollte, ist der Mangel an körperlicher Fitness und nicht der Kraftverlust.
  4. Ältere Körper brauchen eine schonende Behandlung. Nehmen Sie das Dehnen in Verbindung mit dem Training sehr ernst. Dies kann mit Yoga / Pilates oder mit Dehnübungen nach der Ausfahrt erreicht werden. Achten Sie besonders auf Kniesehnen, Quadrizeps und den Beckenbereich.

Rudern ihre Athleten noch nicht? Sind sie neu in diesem Sport?

In diesem Fall sollten Sie einen etwas anderen Ausgangspunkt wählen.

  1. Mittels Ruderübungen bei Tageslicht können Sie den richtigen Umgang mit dem Boot vermitteln. Meiner Meinung nach lernt man in einem Einer schneller als in einem Achter. Sie sollten jedoch tun, was derzeit in Ihrem Verein möglich ist.
  2. Bestehen Sie auch auf Indoor Ruderübungen. Es fördert die Gesamt-Fitness und zeigt ihnen Übungen, die in einem Ruderboot gemacht werden. Ausserdem werden sie mit den Ruderkommandos vertraut.
  3. Beachten Sie, dass Ruderboot-Fitness erst dann vermittelt werden kann, wenn die Ruderfähigkeiten erlernt sind. Alternative Fitnesssteigerungen kann durch Laufen, Radfahren oder mit Gewichtheben erzielt werden.
  4. Stellen Sie sicher, dass Ihre Athleten verstehen, dass Verletzungen durch Verspannungen der Muskeln entstehen können. Eine frühzeitige Behandlung ist in diesen Fällen am besten!

Und was würden Sie zu meiner Liste hinzufügen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.