Warm Up am Ergometer – Ergo und Dehnübungen

Die meisten machen es nicht – ein warm-up am Ergometer. Allerdings empfehlen fast alle Rowperfect Coaches Aufwärmübungen mit oder neben dem Ergo. Gerade wenn Du dich auf ein intensives Training vorbereitest. Das gilt für Anfänger wie auch für Athleten. Startet mit Dehn – und Flexibilitätsübungen am Anfang der Session und nochmals am Ende. 5-10 Minuten sollten reichen. Schaut hier in unser Video:

Warm up am Ergometer: Schwitzen nach 5 Minuten

indoor rowing warm up exercise
Aufwärmen am Ergometer

Wie weiss ich, dass ich aufgewärmt bin? Es gibt recht viele Studien dazu (z.B. Medscape, warming up). Im Warm-up laufen sehr viele Körperprozesse. Das gewünschte Resultat: Du fühlst dich warm, du fühlst dich voller Energie und deine Muskeln und Gelenke fühlen sich mobil an. Dein Körper sagt dir, du bist bereit für das Rennen. Ein gutes Aufwärmtraining hat also medizinische und mentale Wirkungen.

Susan unser Ergo Coach von Fluid Fitness sagt, „du bist aufgewärmt, wenn der erste leichte Schweiss auftaucht, du aber immer noch gut und lange sprechen kannst.“

Hier ist Susans warm up video:

Zwei der grossen Ergometer Hersteller RP3 and Concept 2 empfehlen Dehnübungen vor und nach dem Workout. Dies kann deutlich zur Minderung von Verletzungen beitragen. Sie geben folgende Tips:

  • Vor dem Stretchen und Dehnen: 3-5 Minuten leichtes Rudern auf dem Ergo
  • Während dem Stretchen ruhig und entspannt bleiben, langsam und tief atmen.
  • Statische Übungen sind gut. Keine abrupten Bewegungen.
  • Optimale Wiederholungen: 3–5 Mal
  • Generell:
    • Halten der Dehnung vor der Anstrengung: 10 Sek.
    • Halten der Dehnung nach der Anstrengung: 30 Sek.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.