RowPerfect Shop subscribe to newsletter

Traurige News von der Ruder WM in Linz

Als wir gestern an der Ruder WM in Linz unseren Projekten nachgingen, bemerken wir plötzlich eine ungewohnte Aktivität: Hier … read more

Share this Post

Advertisements

Als wir gestern an der Ruder WM in Linz unseren Projekten nachgingen, bemerken wir plötzlich eine ungewohnte Aktivität: Hier ist was die World Rowing FISA in Ihrem Presse Statement sagt::

Matt Smith: World Rowing ist zu tiefst betroffen und muss den Tot des 33-jährigen Para Ruderer aus Weissrussland Dzmitry Ryshkevich mitteilen. Er starb gestern, am Mittwoch den 21 August 2019. Es passierte während eines Trainings zur Ruder WM (2019 World Rowing Championships) in Linz-Ottensheim, Österreich….

weiter

Die Presse vor Ort sagt dazu:

Traurige News von der Ruder WM in Linz, Credit: Nachrichten AT /D. Seyb/Titelbild

“Ein tragischer Unfall überschattet die am Samstag beginnende Ruder-WM in Ottensheim  Ein Para-Sportler aus Weißrussland ist gestern um kurz nach 13 Uhr auf der Regattastrecke beim Training ins Wasser gefallen und konnte gut drei Stunden später nur noch tot aus der Donau geborgen werden.

Der 33-jährige Rollstuhlfahrer war plötzlich mit seinem Ruderboot gekentert. Obwohl Rettungsschwimmer von der Feuerwehr Zeugen des Unfalls wurden, konnten sie dem Weißrussen nicht mehr helfen. „Sie haben aus der Entfernung noch gesehen, dass er sich am Boot festhielt, doch offenbar verließen ihn die Kräfte“, schildert Polizeisprecher Michael Babl. Der Sportler ging vor den Augen der Helfer unter. 33 Feuerwehrtaucher und drei Wasserretter suchten nach dem Vermissten. „Das Wasser ist sehr trüb, da war es sehr schwierig, und er konnte nur durch Tasten gefunden werden“, sagt Johannes Enzenhofer, Bezirksfeuerwehrkommandant von Urfahr-Umgebung.

Kurz vor 16.30 Uhr war es aber traurige Gewissheit: Die Einsatzkräfte konnten nur noch die Leiche von Dzmitry R. bergen. Die Polizei untersucht nun das Ruderboot, um herauszufinden, warum es trotz eines Schwimmers, der ein Kentern verhindern sollte, kippte. Horst Anselm, Verbandspräsident des Oberösterreichischen Rudersportverbands und treibender Motor dieser Veranstaltung, zeigte sich im Gespräch mit den OÖNachrichten „zutiefst betroffen und sprachlos“. Gleiches gilt natürlich für die gesamte Ruderer-Familie, die sich so auf dieses Sportfest gefreut hatte”

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Blog Related Posts

Coronavirus und Rudern: Auswirkungen

Coronavirus und Rudern: Wie sich das Coronavirus auf uns Ruderer auswirkt Fast täglich erhalten wir neue Informationen über… read more

Kann ich mentale Stärke trainieren?

Stell die vor es gibt einen Muskel der heisst “Mentale Stärke” Wäre der trainierbar? (Photo Credit: docplayer/Elisabeth Kaufe)… read more

650 Muskeln zum Rudern – aber was genau passiert in den Muskeln?

Der menschliche Körper hat über 650 Muskeln, und nahezu alle benutzen wir beim Rudern. Lasst uns das mal… read more

RowPerfect Shop subscribe to newsletter
X