Wasserdichte Regenjacken – Elegant im Regen

Wasserdichte Regenjacken – Elegante Regenmode am Regattaplatz

Ich war vor Kurzem in der Schweiz und habe mir den Armada Cup angesehen. Ihr wisst, das Rennen mit den 300 Skiffs. Eine packende Sache und ein organisiertes Chaos, wenn man sieht wie sich die Einer nach dem Rennen an den Steg kämpfen.

Was immer wieder auffällt: warum sind wir Zuschauer am Steg so wenig elegant gekleidet? Was ist am Steg anders als in der Fussgängerzone? Ok wir flanieren nicht über die Shoppingzeile. Dennoch gibt es einen guten Kompromiss an regen- und wasserdichten  Jacken. Angeboten wird heutzutage alles was wir brauchen um auch Rund um die Regatta vernünftig angezogen zu sein.

Es gibt wirklich gute Regenjacken und Regenmäntel. Die sehen toll aus und meistens haben sie eine gute Qualität.

Auf was sollte man bei wasserdichten Regenjacken achten?

Eine Regenjacke soll vor allem eines: den Regen abhalten. Dabei stolpert man immer wieder über unterschiedliche Begriffe. “Wasserabweisend” bedeutet, dass man in der Jacke bei einem kurzen Regenschauer halbwegs trocken bleibt. Eine “wasserdichte” Jacke hingegen lässt auch nach längerer Zeit kein Tröpfchen hindurch. Das Maß aller Dinge ist hier die Wassersäule.

Kein “wasserdichtes Europa”. Wasserdicht ist nicht gleich “wasserdicht”.

Man kann am Steg auch gut aussehen…

Dieser Begriff ist weltweit sehr unterschiedlich geregelt. In Europa regelt dies die DIN EN 343 für Schutzkleidung gegen Regen. Sie unterteilt Stoffe in verschiedene Klassen. In Deutschland bezeichnet man Stoffe erst ab 1500 mm Wassersäule als “wasserdicht”. In der strengen Schweiz lässt die Eidgenössische Materialprüfungsanstalt in Sankt Gallen Stoffe sogar erst ab 4000 mm als wasserdicht gelten.

Wasserdichte Regenjacken aus PU (Polyurethan)

Regenjacken werden in aller Regel beschichtet um die Innenlayer abzudichten. So kommt kein Regen durch. Eines der grössten Vorteile von PU  ist die langzeit- und dauerhafte Dichtheit. Nicht ewig – aber wir sprechen hier von Jahren.

"Hamburg" Damen PU - Mantel yellow
Form before Function?          Beides ist möglich

Gewicht als Nachteil: Die PU Beschichtung hat ein gewisses Gewicht. Mit Polyurethan beschichtete Textilgewebe sind in aller Regel leicht schwerer. Aber sehen wir das in Relation: Oftmals hat unsere Jacke noch ein Fell, ein Innenfutter, da machen dann 300 Gramm nicht mehr viel aus.

Als weiteren Pluspunkt sehen wir

  • viele zusätzlichen Schutzeigenschaften
  • ordentliches Maß an Robustheit.
  • erhöhte  Abriebfestigkeit.
  • PU ist elastisch und knickfest

Was bedeutet das nun für Deine Regenjacke?

Schaue Dich ruhig einmal um nach diesen wasserdichten Regenjacken und wasserdichten Mänteln. Und überlege ob Du Dir nicht einen zulegen möchtest. Sie kosten nicht die Welt. Du kannst Sie an jedem Regattaplatz tragen, du siehst darin gut aus und wenn du wieder heimkommst- die Jacke bleibt wasserdicht auch wenn sie in die Ecke fliegt und dort über Monate bleibt.

Und wenn Du eine Jacke auswählst, denke daran:

  • sie sollte hinten Länger sein
  • Am Hals hochgeschnitten sein
  • Elastisch und Robust zugleich sein
  • Ein Fleece-Innenfutter haben.
  • “Belüftbar” sein und “Klimamanagement zulassen.

Hol Deinen Masters Newsletter:

* Email angeben:


View previous campaigns.

Rowperfect UK Limited wird nur diese Infos nutzen um Ihnen den Newsletter zu senden Clicken Sie auf “Email” und Ihr Newsletter erreicht Sie.

Sie können jederzeit Ihre Settings verändern. Infos zur Privatsphäre erhalten Sie auf unserer Website. Klicken und akzeptieren Sie die Newsletter Information.

Wir nutzen Mailchimp als Marketing Platform. Einfach, gesetzesgerecht. Hier sind weitere Informationen zur Privatsphäre: here.


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.