Es ist Zeit für die Verfolgungsrennen

Es ist Zeit für die Vervolgungsrennen. Die Saison ist gestartet. Anmelden ist überall noch (!) möglich. Grund genug um ins Thema einzusteigen:

Headracing erfordert ganz andere Taktiken je Rennstrecke. Rebecca Caroe teilt in diesem Blog einige Gedanken mit uns. Sie verwendete auch einige Inhalte des Buches Winning Head Races von Carlo Zezza. Dies ist das einzige Buch über Head Races in Print, das ich finden konnte. Es ist erwerbbar in unserem rowperfect Shop.

Fünf Gründe warum Vervolgungsrennen das Beste ist

1. Es testet die persönliche Motivation und den Antrieb – wie keine andere Regatta.
2. Steuern macht den Unterschied. Es kann matschentscheidend sein.
3. Der Umgang mit widrigen Wetter- und Wasserbedingungen belohnt geschicktes Boots- und Ruderhandling – das stärkste Team gewinnt nicht immer.
4. Sie können mehrmals am Tag Rennen fahren – einige Events bieten die Möglichkeit an, ein Rennen zu fahren, Crews zu tauschen und wieder ein Rennen zu fahren.
5. Die Beurteilung der Bootsgeschwindigkeit und der optimalen Geschwindigkeit ist schwierig und es lohnt sich sehr damit zu experimentieren.

Das Buch kannst du erwerben in unserem rowperfect  Shop

Das finden des optimalen Rhythmus ist die Herausforderung

Rebecca Caroe zieht es vor, mit einer Geschwindigkeit ins Rennen zu gehen, von der sie weiss, dass sie fürs Team  „komfortabel“ oder „erreichbar“ ist. Dadurch kann sich die Crew innerhalb der ersten 2 Minuten in den Rhythmus einfinden und aufwärmen. Dies ist wichtig, weil die Regattierenden häufig kälter im Rennen starten, als Sie möchten, da Sie beim Start warten müssen.

Finde die richtige Schlagzahl

Rebecca sagt darüber folgendes: Erhöhen Sie dann den Schlagzahl mit Einem pro Minute, bis Sie den Punkt erreicht haben, an dem die Bootsgeschwindigkeit und die Technik keine weitere Verbesserungen aufzeichnen. Dies kann mithilfe eines GPS-Geschwindigkeitsmessers oder anhand von „Auge“ und „Gefühl“ beurteilt werden. Wenn das Wasser Fassen schlampig wird oder die Stabilität verschwindet und sich nicht schnell erholt, könnte dies ein Zeichen dafür sein, dass Sie gerade auf dem Umkehrpunk – ohne extra gewinn – sind.

Hier haben Sie die Wahl, bei diesem Schlagzahl zu bleiben oder sie um einen Punkt zu senken. Sie werden schnell herausfinden, ob das Wackeln auf den Schlagzahl zurückzuführen ist, wenn es sich einpendelt und stabilisiert. Gehe nicht zu viel runter, weil die Bootsgeschwindigkeit dadurch beeinträchtigen wird. Beachten Sie auch die Wind- und Wasserbedingungen. Ein Gegenwind senkt Ihre „beste“ Schlagzahl und einen Rückenwind erhöht sie tendenziell. Es ist am besten, sich nicht nur von den Zahlen des Coxboxes leiten zu lassen, sondern auch die Bedingungen und die Müdigkeit der Besatzung mit zu wägen.

Endspurt-Strategie

Die meisten Teams steigern Schlagzahl und Geschwindigkeit, wenn sie sich der Ziellinie eines Heads nähern. Fordern Sie sich heraus, Ihren Zielsprint früher zu starten, als Sie denken, dass Sie sollten. Rebecca Caroe erwartet, dass viele Teams feststellen werden, dass sie die Distanz überstehen können und dass die erhöhte Bootsgeschwindigkeit sich positiv auf den mentalen Fokus und die körperliche Anstrengung auswirkt. Wenn Ihr Sprint jedoch die Erhöhung eines Schlagzahls pro zehn Schläge umfasst… Tun Sie dies nicht, wenn Sie noch 1 km von der Ziellinie entfernt sind. Ihnen geht die Puste aus! Über den überdrehten Zahlschlag nicht zu reden. Wählen Sie eine andere Ziellinie-Sprint-Taktik: Bsp.ein technischer Fokus für 10 Schläge, ein Kraftaufruf für 10 Schläge und danach eine Schlagzahlerhöhung für 10 Schläge. 1000 m sind ungefähr 100 – 130 Schläge (je nach Erfahrung, Bootsklasse, Wind und Wasser).

Baldige Vervolgungsrennen  – zwei Beispiele

Head Of The Charles – 19. und 20. Oktober 2019 – 55th Edition

Anmeldefenster ist noch offen. Anmeldeschluss für „Crews and Doubles“: 1. September 2019 11.59 PM

Baselhead – 16. November 2019 – 10th Edition

Anmeldefenster ist offen. Anmeldeschluss: 25. Oktober 2019

Bedauerlicherweise findet die Armadacup – das Verfolgungsrennen für Skiffs auf dem Wohlensee, dass in 2018 zum 32sten und zum letzten Male ausgetragen wurde, nicht mehr statt.

rowperfect blogs über Vervolgungsrennen – in Englisch

Erhalten Sie wöchentliche Nachrichten per E-Mail

* indicates required



Rowperfect UK Limited verwendet die Informationen, die Sie in diesem Formular angeben, um mit Ihnen in Kontakt zu treten und um Updates, Rudertipps und Produktmarketing bereitzustellen. Bitte kreuzen Sie das folgende Feld an, um sich für unseren Newsletter anzumelden.

Sie koennen Ihre Meinung jederzeit aendern, indem Sie in der Fusszeile einer E-Mail, die Sie von uns erhalten, auf den Link zum Abbestellen klicken oder uns unter info@rowperfect.co.uk kontaktieren. Wir werden Ihre Informationen mit Respekt behandeln. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website. Indem Sie unten auf klicken, stimmen Sie zu, dass wir Ihre Informationen in Uebereinstimmung mit diesen Bedingungen verarbeiten duerfen.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp’s privacy practices here.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.